Weiterbildungen

Geplante Weiterbildung:

 

 

29.09. bis 01.10.2017

Schermbeck

Ausbildung zum Naturschutzwart WSH, Jagdwirt WSH und Wildhüter WSH

28.09.2017 Möglichkeit für früh Ankommende
> Faszination Hirschbrunft Dorsten, Schermbeck
Veranstalter: RVR Ruhr Grün
Leitung: Christoph Beemelmans, Revierleiter
Erwachsene 5 Euro, Kinder 3 Euro
Anmeldung: Fon 0201 2069757 (Mo. bis Fr. 08:00-12:00 Uhr)
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

29.09.2017
Öffentlichkeitsarbeit
> Jagd im Spannungsfeld der Gesellschaft
   Referent: Heimo van Elsbergen, MR a.D.
Rechtsgrundlagen
> Rechte und Pflichten des JAB, des Jagdpersonals und der
   Jagdgäste, Gefährdungssituationen rechtlich bewerten

> Jagd in befriedeten Bezirken
> Jagdpachtvertrag
> Kommunalverwaltung
   Referent: Gerhard Klesen, Forstdirektor a.D.
Erkennen und erfassen von Lebensräumen und Lebensgemeinschaften
> Lebensraum naturnaher Garten
   Referent: Ernst-Otto Pieper

30.09.2017
Reviergestaltung / Artenschutz
> Vernetzungsstrukturen in der Üfter Mark am Beispiel der
   Grünbrücke und des Rotwildbestandes

   Referent: Christoph Beemelmans, Revierleiter
Naturschutzrecht
> Bundesnaturschutzgesetz
   Referent: Ernst-Otto Pieper
Zertifizierung / Naturschutz
> Erkennen von Wildtieren sowie Zuordnung von Fährten, Spuren,
   Losung, Federn usw. zu den entsprechenden Wildtieren.
   Gegenstände benennen

   Prüfgruppe: Jürgen Baltes, Walter Baltes, Erich Groß,
                    Ernst-Otto Pieper
Wildverwertung
> Hygiene / Zerwirken, hier insbesondere
    Hygienebestimmungen, Tipps und Tricks der praktischen
    Zerwirkung verschiedener Wildarten, Vermarktungshinweise
    und rechtliche Bestimmungen

   Referent: Dr. Marco Stahl
Tierarten und ihre Lebensräume
> Raufußhühner
   Referent: Ernst-Otto Pieper
Maßnahmen in Naturschutz und Landschaftspflege
> Pflanzenschutz: Glyphosat
   Referent: Ernst-Otto Pieper

01.10.2017
Gruppe I
Wildverwertung
> Wildbret zerwirken und küchenfertig vorbereiten
   Referent: Jürgen Weber, Fleischermeister
Gruppe II
Tierarten und ihre Lebensräume
> Bisam
> Heimische Vogelarten in Städten und Dörfern; Vögel und Glas
> Großtrappe
   
Referent: Ernst-Otto Pieper

Änderungen vorbehalten

Bisher durchgeführte Weiterbildungen:

 

 

08.u.09.05.2004

1. Heimische Orchideen (Vortrag)
2. Trockenlebensräume in Nordhessen (Exkursion)

 

22. bis 24.10.2004

1. Fertigung von Schusswaffen
    (Besichtigung einer Waffenfabrik)
2. Das neue Waffengesetz (Vortrag)
3. Wildbrethygiene (Praktische Weiterbildung)
4. Forstbotanischer Garten (Exkursion)
5. Wildgatter (Führung, Bewirtschaftung,Pflege)

 

04. u. 05.06.2005

1. Nationalpark Harz (Exkursion)
2. Aufzucht von Auerwild (Führung)
3. Biologie des Feldhasen (Vortrag)

 

24.09.2005

1. Auswilderung von Auerwild im Sauerland

 

16.10.2005

1. Tierpark Sababurg (Führung)
2. Friedwald (Führung)
3. Reinhardswald (Führung)
4. Urwald im Reinhardswald (Führung)

 

27.07. bis 02.08.2006

1. Hege: Wildacker (Praktische Ausbildung durch Wildmeister Claußen)
2. Wildart: Seehund (Fahrt zu den Seehundbänken,
                Seehundstation Friedrichskoog mit Führung)

3. Naturschutz: a. Führung in den Schutzgebieten des WSH
                      b. Heimische Eulen
                      c. Waldmuseum Burg in Dithmarschen

4. Kultur: Wikinger (Führung Wikinger Museum und
              Wikinger Häuser in Haithabu)

 

28.09.07 bis 02.10.07

1. Wildarten:     Rotwild und Waschbär
2. Naturschutz:  Müritz Nationalpark
3. Schorfheide mit Schorfheidemuseum
4. Deutsche Wildtierstiftung - Wildtierland Klepelshagen

 

01. bis 04.05.2008

1. Wildarten: Auerwild und Marderhund
2. Naturschutz: Nationalpark Kellerwald
3. Kultur: Fürstentum Waldeck

 

03. bis 05.10.2008

1. Wildbewirtschaftung in Thüringen
2. Wildart: Dachs
3. Naturschutz: Nationalpark Hainich, Schlingnatter
4. Kultur: Städte Creuzburg, Eisenach, Wanfried
5. Werksbesichtigung Medizinische Instrumente
6. Messerherstellung

 

14. bis 16.08. 2009

1. Eulen
2. Geeignete Waffen auf Drück- / Bewegungsjagden
3. Vortrag: Wild-Jagd-Natur in einem Hochwildrevier
4. Führung: Jagdkundliche Führung zu den schönsten
             Landschaftsteilen des Truppenübungsplatzes
             Bergen (Birkwild, Vogelschutzgebiete, Jagd aus
             militärischer und ziviler Sicht)

 

18.06. bis 20.06.2010

1. Rotwild und Rotwildbewirtschaftung
2. Damwild - Biologie und Ansprechen
3. Harzer Bergbau - Grube Samson
4. Nationalpark Harz
5. Jagdhundeschau
6. Führung über die Oberharzer Bergwiesen

 

02. bis 05.06.2011
Osdorf (S-H)

1. Hege
2. Land- und Waldbau

 

26. bis 28.08.2011
St. Andreasberg

1. Jagdrecht
2. Jagdhunde
3. Jagdarten

 

14. bis 17.06.2012

1. Naturschutz
2. Wildbewirtschaftung

 

09. bis 12.05.2013
Silberstedt

10 Jahre Wildhüter St. Hubertus e.V.
1. Nationalpark Wattenmeer Schleswig-Holstein
2. Hummeln
3. Zecken
4. Gänse, Halbgänse und Schwäne
5. Seehund

 

28. und 29.09.2013
Burg in Dithmarschen

Ausbildung für Revierhegemeister, zertifizierter Wildhüter und zertifizierter Stadtjäger

Hege
 > Geschützte Biotope
 > Maßnahmen der Landschaftspflege
 > Vermeiden von Wildschäden
 > Wildkrankheiten und Tierseuchen erkennen, vorbeugen und
    Maßnahmen einleiten
 > Wildacker (Wildäsungsflächen planen, anlegen und
    bewirtschaften)

 

09.11.2013
Burg in Dithmarschen

Ausbildung für Revierhegemeister, zertifizierter Wildhüter und zertifizierter Stadtjäger

Jagdrecht
- Bundes- und Landesjagdgesetz
- Unfallverhütungsvorschriften
- Jagdpachtvertrag
- Transport von Schusswaffen
- Lagerung von Schusswaffen

 

10. bis 12.01.2014
Ort: Burg in Dithmarschen

Ausbildung für Revierhegemeister, zertifizierter Wildhüter und zertifizierter Stadtjäger

Tiere die dem Jagdrecht unterliegen
 > Rotwild
 > Damwild
 > Rehwild
 > Baum- und Steinmarder
 > Säger
Land- und Waldbau
 > Bodenarten und Bodentypen
 > Entnahme von Bodenproben und Untersuchungsergebnisse
    bewerten
 > Hauptbaumarten

 

14. bis 16.02.2014
Ort: Burg in Dithmarschen

Ausbildung für Revierhegemeister, zertifizierter Wildhüter und zertifizierter Stadtjäger

Tiere die dem Naturschutzrecht unterliegen
 > Eichhörnchen
Natur- und Umweltschutz
 > Naturschutzrecht
 > Führung in einem Naturschutzgebiet
 > Heimische Eulen
 > Igel
Öffentlichkeitsarbeit
 > Führungen und Veranstaltungen zielgruppengerecht
    vorbereiten und durchführen
 > Kommunikation

 

14. bis 16.03.2014
Ort: Burg in Dithmarschen

Ausbildung für Revierhegemeister, zertifizierter Wildhüter und zertifizierter Stadtjäger

Tiere die dem Naturschutzrecht unterliegen
 > Wanderratte
Jagdhilfstiere
 > Jagdgebrauchshunde führen und einsetzen
 > Jagdgebrauchshunde ausbilden
 > Halten und einsetzen von Frettchen
Waffen, Munition, Optik, Schießen
 > Anschussseminar

 

02. bis 04.05.2014
Ort: Burg in Dithmarschen

Ausbildung für Revierhegemeister, zertif. Wildhüter und zertif. Stadtjäger

Tiere die dem Jagdrecht unterliegen
 > Schwarzwild
 > Muffelwild
 > Hasenartige
 > Wildenten
 > Nutria
 > Fasan, Rebhuhn, Wachtel
Naturschutz
 > Hügelbauende Waldameisen
Reviereinrichtungen
 > Standort von jagdlichen Einrichtungen festlegen
 > Jagdliche Einrichtungen erstellen, pflegen,
     kontrollieren, in Stand setzen

 

18. Mai 2014
Ort: Burg in Dithmarschen

Ausbildung für Revierhegemeister, zertifizierter Wildhüter und zertifizierter Stadtjäger

Öffentlichkeitsarbeit
 > Führungen und Veranstaltungen zielgruppengerecht
    vorbereiten und durchführen
 > Kommunikation

Naturschutz
 > Hummeln

 

19. bis 22. Juni 2014
Ort: Penig-Tauscha

beinhaltet Ausbildung für Revierhegemeister, zertif. Wildhüter und zertif. Stadtjäger

 > Wolf in Sachsen
 > Biber
 > Waldschnepfe
 > Fuchsbandwurm
 > Heimische Orchideen
 > Erste Hilfe beim Hund
 > Jagdsignale
 > Besichtigung der Städte Dresden, Chemnitz und
     Umgebung

 

11. bis 13. Juli 2014
Ort: St. Andreasberg

Ausbildung für Revierhegemeister, zertif. Wildhüter und zertif. Stadtjäger

Tiere die dem Jagdrecht unterliegen
 > Luchs
 > Wildkatze
 > Steinwild
 > Gamswild

Naturschutz
 > Bisam
 > Maulwurf und Spitzmäuse
 > Eichenprozessionsspinner

Tiere die dem Jagdrecht unterliegen
 > Wisent
 > Elch
 > Murmeltier

Jagdreviergestaltung
 > Anlegen und Führen einer Revierkarte/elektronischen
    Revierkarte

Waffenkunde
 > Munition für Kurz- und Langwaffen
 > Blanke Waffen für die Jagdausübung
 > Kurzwaffen für die Jagdausübung (Handhabung)
 > Jagdoptik

 

15. bis 17. August 2014
Ort: Hankensbüttel

Ausbildung für Revierhegemeister, zertif. Wildhüter und zertif. Stadtjäger

Tiere die dem Jagdrecht unterliegen
 > Marderhund
 > Fuchs
 > Dachs
 > Stein- und Baummarder
 > Iltis, Hermelin und Mauswiesel
 > Fischotter

Wildverwertung
 > Zecken
 > Bälge, Decken, Schwarten und Trophäen

Jagdhilfstiere
 > Otterhund

Naturschutz
 > Kulturlandschaft Heide

Brauchtum
 > Jägersprache
 > Jagdsignale

 

05.bis 11.09.2014
Ort: Burg in Dithmarschen

Ausbildung für Revierhegemeister WSH, zertif. Wildhüter und zertif. Stadtjäger

Naturschutz
 > Fledermäuse
 > Braunbär
 > Bilche
 > Spinnen
 > Führung in einem Naturschutzgebiet
 > Führung in einem Nationalpark
 > Naturschutzrecht
 > Hummeln
 > Moore

Jagdhilfstiere
 > Halten und einsetzen von Frettchen
 > Grundkenntnisse Beizjagd

Brauchtum
 > Streckelegen
 > Jagdsignale

Tierarten die dem Jagdrecht unterliegen
 > Seehund
 > Tauben
 > Feldgänse, Meeresgänse, Halbgänse
 > Säger
 > Schwäne
 > Raufusshühner
 > Wildtruthuhn
 > Großtrappe
 > Möwen
 > Haubentaucher
 > Rabenvögel

Öffentlichkeitsarbeit
 > Arbeiten mit PowerPoint

Land- und Waldbau
 > Forstschädlinge

Wildverwertung
 > Wildkrankheiten

 

10. bis 12.10.14
Ort:
Schermbeck; Üfter Mark

Ausbildung für Revierhegemeister WSH, zertif. Wildhüter und zertif. Stadtjäger

Jagd- und Reviermanagement
 > Der Rotwildjäger
 > Jagd auf Wasserwild (Grundkenntnisse

Wildverwertung
 > Verwertung des Wildes
     (fachgerecht versorgen, verwerten und entsorgen)
 > Wildbret zerwirken und küchenfertig vorbereiten

Jagdreviergestaltung
 > Einweisung an einem Lebensraumverbund
     (Grünbrücke und Otterberme)

Land- und Waldbau
 > Wildacker

Rechtsgrundlagen
 > Rechte und Pflichten des JAB, des Jagdpersonals und
     der Jagdgäste
 > Gefährdungssituationen rechtlich bewerten
 > Jagd in befriedeten Bezirken
 > Jagdpachtvertrag
 > Kommunalverwaltung

Waffenkunde
 > Kurzwaffen für die Jagdausübung
     (Handhabung und Technik)
 > Langwaffen für die Jagdausübung
     (Handhabung und Technik)

 

07. bis 09.11.2014
Ort:
Burg in Dithmarschen

Ausbildung für zertif. Wildhüter und zertif. Stadtjäger

Hege
 > Tierhilfeeinrichtung
 > Nisthilfen

Tiere die dem Jagdrecht unterliegen
 > Sikawild
 > Waschbär
 > Blässhuhn
 > Graureiher
 
Naturschutz
 > Kormoran
 > Spechte

Jagd- und Reviermanagement
 > Lockjagd

Jagdreviergestaltung
 > Fanggeräte bauen, warten und tierschutzgerecht einsetzen

 

05. bis 07.12.2014
Ort:
Burg in Dithmarschen

Ausbildung für zertif. Jagdwirt und zertif. Wildhüter

Tiere die dem Jagdrecht unterliegen
 > Nutria
 > Greifvögel

Rechtsgrundlagen
 > Unfallverhütungsvorschriften
 > Fangjagdverordnung

Waffen, Munition, Optik, Schießen
 > Waffenrecht
 > Waffenreinigen

Land- und Waldbau
 > Forstschädlinge
 > Schädigung von Bäumen / Holz durch Pilze, Bakterien usw.
 > Wildfreundliche Sträucher

Öffentlichkeitsarbeit
 > Abfälle vermeiden, Stoffe und Materialien einer umweltschonenden Entsorgung zuführen

Hege
 > Salzlecken

 

23. bis 25.01.2015
Ort: Gifhorn

Ausbildung zum zertif. Jagdwirt und zertif. Wildhüter

Naturschutz
 > Igel
 > Eichhörnchen
 > Kranich
 > Moore
 > Kulturlandschaft Heide

Tiere die dem Jagdrecht unterliegen
 > Rehwild
 > Fuchs
 > Marderhund
 > Dachs, Stein- und Baummarder, Iltis, Hermelin,
    Mauswiesel, Fischotter
 > Wildtruthuhn
 > Großtrappe
 > Tauben
 > Säger
 > Möwen
 > Haubentaucher
 > Rabenvögel

Land- und Waldbau
 > Bodenarten und Bodentypen
 > Entnahme von Bodenproben und Untersuchungsergebnisse bewerten

 

13. bis 15.02.2015
Ort:
Gifhorn, Braunschweig

Ausbildung für zertif. Stadtjäger

Hege
 > Abbau von Überpopulationen jagdbarer Tiere

Land- und Waldbau
 > Exkursion in einem forstbotanischen Garten
 > Landwirtschaftliche Nutzpflanzen: Getreide
 > Landwirtschaftliche Nutzpflanzen: Hackfrüchte,
    Kreuzblütler, Schmetterlingsblütler

Naturschutz
 > Solitärbienen
 > Honigbiene
 > Neobioten
 > Gewässerschutz

Waffen, Munition, Optik, Schießen
 > Einsatz kleinkalibriger Waffen
 > Schießprüfung
 

 

10. bis 12.04.2015
Ort:
Burg in Dithmarschen

Ausbildung zum zertifizierten Stadtjäger

Jagd- und Reviermanagement
 > Nutzung von Wild- und Fotofallen

Jagdreviergestaltung
 > Geräte für den Lebendfang (Netze, Verstecke usw.)
 > Wildunfälle (Vorbeugen, Ausrüstung, Verhalten am
    Unfallort)

Land- und Waldbau
 > Landwirtschaftliche Nutzpflanzen: Topinambur
 > Streuobstwiese
 > Giftpflanzen / Heilpflanzen

Naturschutz
 > Reptilien
 > Amphibien
 > Schmetterlinge
 > Schwalben und Mauersegler
 > Heimische Vogelarten in Städten und Dörfern;
    Vögel und Glas
 > Tiere im Teich

Hege
 > Beleuchtungsfallen

Waffen, Munition, Optik, Schießen
 > Nottötung warmblütiger Tiere: Fangschuss / Abfangen
 > Grundkenntnisse Immobilisation (Gewehr, Blasrohr)
 

 

08. bis 10. Mai 2015
Ort:
A 44; Hoher Meißner; Cornberg; Raum Sontra

Weiterbildungsveranstaltung in Nordhessen

 > Einweisung an unterschiedlichen
     Lebensraumverbindungen (Grünbrücken,
     Fledermausbrücken und Tunnel) im Verlauf des BAB
     -Neubaues Kassel - Eisenach
 > Führung im Naturpark Hoher Meißner
     (Wacholderheide Bühlchen, Kripp- und Hielöcher,
     Hoher Meißner, Hausener Hute)
 > Entwicklung der Jagdhörner; Jagdhörner heute
 > Trockenlebensräume in Nordhessen - heimische
     Orchideen
 

 

12. bis 14.06.2015
Ort:Rhön

Weiterbildung und Mitgliederversammlung

Waffen, Munition, Optik, Schießen
 > Langwaffen für die Jagdausübung
     - Führung bei Firma Merkel, Suhl
     - Führung Waffenmuseum, Suhl
Naturschutz
 > Führung im Biosphärenreservat Rhön
    - Wasserkuppe
    - Wildpark Gersfeld
 > Moore
    - Schwarzes Moor
Brauchtum
 > Jagdhörner

 

25. bis 27.09.2015
Ort:
Schermbeck und
National Park Veluwezoom, NL

Weiterbildung

Waffen, Munition, Optik, Schießen
 >Kurzwaffen- / Langwaffen-Praxisschießen
Jagd- und Reviermanagement
 > Der Rotwildjäger
 > Der Schwarzwildjäger

 

18. bis 20.03.2016
Ort:
09322 Penig OT Tauscha

Weiterbildung

Tierarten die dem Jagdrecht unterliegen
>Muffelwild

Jagd- und Reviermanagement
>Einzel- und Gesellschaftsjagden vorbereiten, bei der Leitung
   mitwirken und Jagdgäste führen

Wildkrankheiten und Wildverwertung
>Wildkrankheiten und Tierseuchen erkennen, vorbeugen und
   Massnahmen einleiten
>Fuchsbandwurm

Hege
>Salzlecken

Jagdreviergestaltung
>Jagdliche Einrichtungen erstellen, pflegen, kontrollieren, in Stand
   setzen
>Anlegen und Führen einer Revierkarte

Jagdhilfstiere
>Grundkenntnisse Beizjagd

Land- und Waldbau
>Bodenarten und Bodentypen
>Entnahme von Bodenproben und Untersuchungsergebnisse
   bewerten

 

15. bis 17.04.2016
Ort:
Erbenhausen (Rhön)

Weiterbildung

Tierarten die dem Jagdrecht unterliegen
>Damwild
>Rehwild

Naturschutz
>Naturschutzrecht
>Führung in einem Nationalpark oder Biosphärenreservat
>Führung in einem Naturschutzgebiet

Rechtsgrundlagen
>Bundes- und Landesjagdgesetz
>Unfallverhütungsvorschriften
>Jagdpachtvertrag - Rechte und Pflichten

Brauchtum
>Jägersprache
>Strecke legen
>Jagdsignale (sicherheitsrelevante Signale erkennen)

 

26. bis 29.05.2016
Ort:
Neustadt (Dosse)

Weiterbildung und Mitgliederversammlung

Naturschutz
 >Europäisches Storchendorf Rühstedt

Tiere die dem Jagdrecht unterliegen
 >Großtrappen in Brandenburg

Jagd- und Reviermanagement
 >Arbeiten mit Positionsbestimmungssystemen
 >Eichenprozessionsspinner

Land- und Waldbau
 >Hauptbaumarten
 >Waldbau

 

16. bis 18. 09.2016
Ort:
Schermbeck

Weiterbildung

Waffen, Munition, Optik, Schießen
 >Schießen zum Erwerb der WSH-Schießnadel

Jagdhilfstiere
 >Jagdgebrauchshunde ausbilden

Land- und Waldbau
 >Wildacker (Wildäsungsflächen planen, anlegen und
    bewirtschaften)

Jagd- und Reviermanagement
 >Wildschäden erkennen und ermitteln, Schadensregulierung
    einleiten
 >Maßnahmen zur Wildschadenverhütung durchführen

Tierarten die dem Jagdrecht unterliegen
 >Geweihbewertung bei Rotwild

 

11. bis 13.11.2016
Ort:
Schermbeck

Weiterbildung

Tierarten die dem Jagdrecht unterliegen
 >Schwarzwild

Jagd- und Reviermanagement
 >Der Schwarzwildjäger
 >Lockjagd
 >Jagd auf Wasserwild

Wildkrankheiten und Wildverwertung
 >Verwertung des Wildes

Hege
 >Geschützte Biotope, einheimische Tiere und Pflanzen erkennen
 >Massnahmen der Landschaftspflege, insbesondere Anlage und
   Pflege von Waldrändern, Hecken, Freiflächen und Feuchtbiotopen
   durchführen

Jagdhilfstiere
 >Halten und einsetzen von Frettchen

Öffentlichkeitsarbeit
 >Führungen und Veranstaltungen zielgruppengerecht vorbereiten
   und durchführen

Waffen, Munition, Optik, Schießen
 >Anschussseminar

 

17.03.2016
Ort:
Burg in Dithmarschen

Ausbildung zum Naturschutzwart WSH

Maßnahmen in Naturschutz und Landschaftspflege
> Gehölzschnitt
> Säen und Pflanzarbeiten
> Pflanzenschutz
> Obstbaumschnitt

 

18. und 19.03.2017
Ort:
Burg in Dithmarschen

Ausbildung zum Ameisenheger

Lehrgangsblock I und II

 

08.04.2017
Ort:
Bad Harzburg

Ausbildung zum Ameisenheger

Lehrgangsblock III (Praxis)

 

07. bis 09.04.2017
Ort:
St. Andreasberg

Ausbildung zum Naturschutzwart WSH und Jagdwirt WSH

Pflanzenarten und ihre Lebensräume
> Zeigerpflanzen
Tierarten und ihre Lebensräume
> Weinbergschnecken
> Feldhamster
> Heimische Käferarten
> Fledermäuse
> Libellen
Erkennen und erfassen von Lebensräumen und Lebensgemeinschaften
> Lebensraum Boden
> Lebensraum Feuchtwiese
> Lebensraum Wiese
> Lebensraum Ruderalflächen und Brachen
Gewinnen von Saat- und Pflanzgut
> Vermehrung durch Stecklinge / Steckhölzer
Funktionen und Zusammenhänge im Naturhaushalt
> Symbiose
Kartieren von Arten und Biotopen
> Monitoring von Fledermäusen

 

05. bis 07.05.2017
Ort:
Erbenhausen
(Thüringer Rhön)

Ausbildung zum Naturschutzwart WSH und Jagdwirt WSH

Erhalten und verbessern von Lebensräumen in der freien Landschaft; Artenschutz
> Nisthilfen für Singvögel
Jadg- und Reviermanagement
> Wildunfälle (Vorbeugen, Ausrüstung, Verhalten am Unfallort)
Tierarten und ihre Lebensräume
> Bilche
> Heimische Eulen
> Heuschrecken
Krankheiten
> Zecken
Pflanzenarten und ihre Lebensräume
> Heimische Orchideen
Funktionen und Zusammenhänge im Naturhaushalt
> Bodenarten und Bodentypen
> Entnahme von Bodenproben und Untersuchungsergebnisse
   bewerten
Zertifizierung
> Erkennen von Wildtieren sowie Zuordnung von Fährten, Spuren, Losung, Federn usw. zu den entsprechenden Wildtieren. Gegenstände aus der Natur erkennen.

 

15. bis 18.06.2017
Ort:
Edersee

Ausbildung zum Naturschutzwart WSH und Jagdwirt WSH

Umweltschutz
> Erneuerbare Rohstoffe
   * Kurzumtriebsplantagen
> Erneuerbare Energien
   * Besichtigung und Führung einer Biogasanlage
   * Besichtigung Pumpspeicherkraftwerk Waldeck

Tierarten und ihre Lebensräume
> Schwalben und Mauersegler
> Heimische Spitzmausarten
> Europäischer Maulwurf

Techniken der Saatgutgewinnung
> Besichtigung und Führung Hof Lauterbach Saatbaubetrieb
Lebensraum Wald
> Besichtigung eines Hutewaldes
Führung im Nationalpark Kellerwald-Edersee
> Nationalparkzentrum mit Filmvorführung
> Führung im Wildpark Edersee
> Greifvogel-Flugschau
> Schifffahrt auf dem Edersee

Zertifizierung
> Erkennen von Wildtieren sowie Zuordnung von Fährten,
    Spuren, Losung, Federn usw. zu den entsprechenden
    Wildtieren. Erkennen von Gegenständen aus der Natur

 

Wildhüter St. Hubertus; Grafik Ernst-Otto Pieper, Burg i.D.