Wildhüter St. Hubertus e.V.

Enten 01

Lfd. Nr.

Fragen

Antworten

1

In welche Gruppen lassen sich Enten einteilen?

Gründelenten (Schwimmenten) und Tauchenten ( zu den Tauchenten gehören auch die Meeresenten).

2

Nennen Sie einen anderen Namen für die Stockente!

Märzente. Der Name Stockente hat sich erst im 20. Jahrhundert durchgesetzt.

3

Wie viel wiegt eine Stockente?

Erpel: ca. 1,25 kg; Ente: ca. 1 kg.

4

Welche besonderen Merkmale haben Schwimmenten?

- längere Körperform
- sie liegen bzw. schwimmen hoch auf dem Wasser
- sie können senkrecht von der Wasseroberfläche aufsteigen
- Nahrungsaufnahme von der Wasseroberfläche bzw. gründelnd
- sie tauchen nur auf der Flucht vor Verfolgern
- streichen zur Nahrungsaufnahme z.T. auch weite Strecken auf Land
- Erpel in der Ruhemauser (Rauherpel) drücken sich meist am Rand der
  Gewässer in Deckung
- Schwimmenten weiden nachts und liegen tagsüber auf dem Wasser

5

Wie viele Eier legt die Stockente und wie lange werden die bebrütet?

7 - 12 Eier; ca. 28 Tage Brutzeit.

6

Wann mausert der Stockentenerpel?

Juni (selten Juli) mausert er das Kleingefieder (Phase 1) vom Prachtkleid in das Schlichtkleid; im Juli / August beginnt die Sommer- oder Großgefiedermauser (Phase 2), der Rauherpel ist flugunfähig oder fast flugunfähig. Ab Ende September folgt eine weitere Kleingefiedermauser (Phase 3) in das neue Prachtkleid. Einige Wochen später sind am Stoß auch wieder die Erpellocken.

7

Wann erhalten die Jungerpel ihr Prachtkleid?

Im Herbst; je nach Ausfallen im Frühjahr / Frühsommer.

8

Wie viele Erpellocken hat der Stockentenerpel zu welcher Jahreszeit?

2 bis 4; von Oktober (oft auch erst ab November) bis zum Frühjahr.

9

Welche Stockenten sind Anfang August flugfähig?

Jungenten oder Erpel nach der Großmauser.

10

Nennen Sie vier Meeresenten!

Eiderente, Eisente, Samtente und Trauerente.

11

Welche bei uns heimische Entenart ist die kleinste Schwimmente?

Krickente.

12

Was versteht man unter “Mischgelege”?

Hauptsächlich bei Taucheneten legen mehrere Enten in ein Nest ihre Eier.

13

Wie unterscheiden sich die Latschen von Tauchenten und Schwimmenten?

Bei den Tauchenten befindet sich an der Hinterzehe ein Hautlappen, der bei Schwimmenten fehlt.

14

Wann mausert die Stockente?

Ende Juli / Anfang August befindet sie sich in der Vollmauser. In dieser Zeit ist sie flugbehindert.

15

Wovon ernähren sich Stockenten?

Stockenten ernähren sich ausgesprochen omnivor, sie fressen, was im jeweiligen Aufenthaltsgebiet und der betreffenden Jahreszeit verfügbar ist, wenn es hinreichend verdaulich und ohne große Aufwendungen erlangbar ist. Kann Futter gewählt werden, dann wird energiereiche, leicht verdauliche Nahrung bevorzugt. Neue Nahrungsquellen werden rasch erkannt und unverzüglich genutzt.

© Ernst-Otto Pieper, 25712 Burg in Dithmarschen 

Grafik: Ernst-Otto Pieper, 25712 Burg in Dithmarschen

Jagdliche Grundbildung

Tierarten