Grafik: Ernst-Otto Pieper, 25712 Burg in Dithmarschen

Wildhüter St. Hubertus e.V.

Jagdliche Grundbildung

Tierarten

Eulen 01

Lfd. Nr.

Fragen

Antworten

1

Welche Eulenarten sind in Deutschland Brutvögel?

Waldkauz, Habichtskauz (Bayerischer Wald), Raufußkauz, Steinkauz, Sperlingskauz, Uhu, Waldohreule, Sumpfohreule, Zwergohreule (3 Brutpaare 2007).

2

Wann hat der Uhu Balzzeit?

Revierabgrenzung und Paarbildung finden schon während der Herbstbalz im Oktober statt, die eigentliche Balz ist normalerweise im Februar und März. Keine lebenslange Revier- und Partnertreue.

3

Wozu dient der „Schleier“ bei den Eulen?

Der „Schleier“, eine kranzförmige Einfassung aus steifen, besonders geformten Federn dient als Teil des hochspezialisierten Gehörs der Verstärkung und Lenkung von Schallwellen.

4

Wann ist der Waldkauz aktiv?

Der Waldkauz ist dämmerungs- und nachtaktiv mit deutlichem Schwerpunkt in der Dunkelphase.

5

Warum müssen Eulen Beuteüberschuss deponieren?

Eulen haben keinen Kropf und können deshalb nicht „auf Vorrat“ fressen.

6

In welchem „Eheverhältnis“ leben Waldkäuze?

Die reviertreuen Waldkäuze leben in Dauerehe mit dem Partner, so lange dieser lebt.

7

Was ist das „Besondere“ an der vierten Zehe bei Eulen?

Die vierte Zehe kann über eine gelenkige Fixierung sowohl vor- als auch zurückgedreht werden („Wendezehe“).

8

Welches sind die Hauptbeutetiere der Waldohreule?

Hauptbeutetiere der Waldohreule sind zu ca. 82% Wühlmausarten, ca. 9% Echte Mäuse, vor allem Waldmäuse und etwa 8% Kleinvögel, überwiegend Sperlinge und Grünlinge.

9

Wie ist die elterliche Brutfürsorge bei Eulen verteilt?

Die Weibchen brüten, hudern und füttern die kleinen Nestlinge. Bei einigen Arten beteiligen sie sich an der Beuteversorgung, wenn die Jungen keine intensive Betreuung mehr benötigen. Die Männchen sorgen für Beute von Balzbeginn bis zur Familienauflösung.

10

Welchen Lebensraum hat die Sumpfohreule?

Offene Landschaften mit niedriger, aber gleichzeitig deckungsreicher Vegetation; vor allem in feuchten, zum Teil sumpfigen Niederungen, Mooren und Verlandungszonen sowie an der Küste in offenen Dünenlandschaften mit Feuchtbereichen.

11

Sind Eulen tagblind?

Eulen sind keineswegs tagblind

12

Welchen Lebensraum bevorzugt der Raufußkauz?

Als Höhlenbrüter ist der Raufußkauz auf Altholzbeständen mit Schwarzspechthöhlen angewiesen. Für die Tagesruhe benötigt er deckungsreiche Nadelholzbestände und für die Jagd offene Flächen wie Waldwiesen, Kahlschlagflächen und Waldlichtungen.

13

Wann ist der Steinkauz aktiv?

Der Steinkauz ist vorwiegend dämmerungs- und dunkelaktiv, doch ist er auch regelmäßig tagsüber aktiv.

14

Warum ist das Eulenauge unbeweglich?

Das Auge ist von einem Ring knöcherner Platten eingefasst, der mit dem Schädel fest verbunden ist. Form und Verankerung lassen ein Beweglichkeit von max. 1° zu, was die Vögel durch eine ungewöhnliche Drehbarkeit der Halswirbel kompensieren müssen.

15

Welchen Lebensraum bevorzugt der Sperlingskauz?

Er bevorzugt ältere Nadel- und Mischwälder mit aufgelockerter Struktur. Als Brut- und Depotplatz benötigt er Spechthöhlen.

Ernst-Otto Pieper, 25712 Burg in Dithmarschen